Kaiser Karl auf YouTube PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Wolfram Dornik   
Dienstag, den 17. August 2010 um 18:39 Uhr

Auch wenn nicht sehr beliebt auf YouTube (am 17.8.2010: 821 views seit 29.1.2010), ist es doch ein sehr interessantes Beispiel, wie das Internet auch von monarchistisch-klerikalen Gruppen zur Untermauerung von Gruppenidentitäten verwendet wird: Ein Video über Kaiser Karl (erstes Ergebnis bei der Suche mit dem Stichwort "kaiser karl of austria").

 

Vor dem Hintergrund von klassischer Klaviermusik (Nocturne posthum von Frédéric Chopin) laufen in ruhigen Schnitten Fotos aus dem Leben von Kaiser Karl ab. In der Video-Info befindet sich ein Gebet an den "Seligen Kaiser Karl", wie er ein "schweres Amt und alle schwierigen Herausforderungen [seines] Lebens als Auftrag Gottes angenommen hat." Die Sequenzen beginnen mit dem Krönungsfoto mit der ungarischen Krone, es folgen Bilder von Karl als Offizier, einer Propagandapostkarte "Diener Gottes Kaiser Karl", privaten Aufnahmen von und mit Familienmitgliedern sowie in verschiedenen Uniformen und Ornaten. Die monarchische Slideshow endet mit einer Aufnahme seines greisen Sohnes, Otto von Habsburg, und einem Bild des Toten Karl im Exil auf Madeira.

Interessant ist auch hier die völlige Dekontextualisierung einer historischen Persönlichkeit. Der letzte Monarch Österreich-Ungarns wird sowohl in den Bildern wie auch im Gebet auf einen überhöhten religiösen Sockel gehoben, jeglicher Bezug zu seinem Handeln fehlt. Kein Hinweis zum von ihm befohlenen Einsatz von Giftgas in der 12. Isonzoschlacht, der völligen Unterwerfung unter das Deutsche Reich nach der Sixtus-Affäre, der verabsäumten rechtzeitigen Lösung der Nationalitäten-Frage, einer (Re)Demokratisierung oder ernsthaften Friedensbemühungen.

Interessant ist, dass der User "KaiserKarl1887", der das Video online gestellt hat, auf "KaiserKarl1887's Channel" auf YouTube verlinkt. Unter der Beschreibung des Channels ist vom 23jährigen "KaiserKarl1887" zu lesen: "Republik ist Parteiendiktatur,wie die sga [Anm.: Schwarz-Gelbe Allianz] richtig sagt. Monarchie statt Republik,ein Erbe Kaiser Karls soll auf den Thron zurück. Während den Habsburgern hatte Österreich seine beste Zeit. eine Konstitutionelle Monarchie ist die beste Staatsform." Dass die Seite nicht ganz unbeliebt ist, national wie international, zeigen die 104 Friends, darunter sind "ErzherzogFranzKarl", "Kaiserreich1804", "monarchistHUN" oder "RoyalistUK".

So wird eine unglückliche historische Figur von einer politischen Randgruppe als Propaganda-Instrument verwendet; offensichtlich nicht sehr erfolgreich, worauf die wenigen Views hindeuten.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 19:44 Uhr
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare

  • There's certainly a great deal to find out about t...
  • recensio.net ist am 20. Januar 2011 mit über 1300 ...
  • While being Dutch, I was not aware of this video b...