Neues zum wissenschaftlichen Arbeiten im Internet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Wolfram Dornik   
Freitag, den 24. Februar 2012 um 07:09 Uhr

Weblogs statt Fachzeitschriften? Websites statt Bücher? Die Reflexion, wie das Internet Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens verändert, werden immer wichtiger. Gedruckte wissenschaftliche Publikationen schickt das Internet zwar nicht in den Orkus, jedoch bilden sich neue Formate heraus, wie in der Geschichtswissenschaft generiertes Wissen veröffentlicht wird. Eine Tagung im März 2012 an der Byerischen Akademie der Wissenschaften widmet sich genau dieser Fragestellung: "Weblogs in den Geisteswissenschaften oder: Vom Entstehen einer neuen Forschungskultur".

Methodische Fragen zu online-Quellen stehen im Mittelpunkt einer Tagung im November 2012 am Institut für qualitative Sozialforschung in Freiburg: "Die qualitative Analyse internetbasierter Daten". Papers können noch bis zum 15. März eingereicht werden!

An dieser Stelle sei auch auf den LOEWE-Schwerpunkt "Kulturtechniken und ihre Medialisierung" am Zentrum für Medien und Interaktivität der Universität Gießen verwiesen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Februar 2012 um 07:55 Uhr
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare

  • There's certainly a great deal to find out about t...
  • recensio.net ist am 20. Januar 2011 mit über 1300 ...
  • While being Dutch, I was not aware of this video b...